Samstag, 19. Mai 2007

Typ 4 durcheinander


So sieht der dritte Versuch aus sich einen Typ 4 Motor zu besorgen.
Die erste Variante, man bestellt in USA bei einem Herrn Steve Stromberg, Kurbelwellen und Zylinder mit Kolben.
Das Angebot war verlockend, für einen Satz um die 1000 Euro.
Ein Bekannter aus Berlin hat dort auch schon bestellt und nach 5 Wochen die Ware erhalten. So habe ich Sven gefragt ob auch bei ihm Interesse besteht. Ja, kannst du mitbestellen. Ok.....
Den netten Herrn Stromberg die Kohle per Paypal überwiesen. Ja Stunden später kommt die Antwort von ihm, die Sachen gehen in den nächsten Tagen raus. Hurra..... Leider zu früh gefreut. Der Herr Stromberg hat mich die ganze Zeit verarscht, eine hin und her gemaile, angerufen und nach gefragt wo denn die Teile bleiben. Nix gekommen bis heute nicht. So hatte ich im Forum http://thesamba.com einen Aufruf gestartet ob jemand diesen netten Herrn kennt. Jo,Jo, mit diesem Mann kann man keine Geschäfte machen hat schon viele Feunde der Luftgekühlten Motor angeschissen.Fu......K, hätte ich gleich die 2600$ aus dem Fenster werfen können. Hätte den Vorteil, unten könnte man das Geld wieder aufsammeln.
Diesen fatalen Schock erstmal Überwunden, kam der nächste Herzinfarkt. Im Bugnet lass ich eine Anzeige von einem 2,4l in gutem Zustand. Schnell angerufen, ja Motor ist da kannst du haben. Vorher noch Probefahren und dann ausbauen.
so haben wir uns auf einen langne Weg gemacht, zuerst nach Belgien, einen Giha Typ 14 verkaufen, dann Richtung Schwäbisch Hall, einen Bus für einen Freund holen und auf der Heimfahrt noch nach Nürnberg ran und den Motor gekauft. Kurz vor Nürnberg, hab ich mir mit dem Verkäufer ausgemacht zu telefonieren. Angerufen, nö ich will ihn nicht mehr verkaufen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hallllllllllllllllllllllllllllllllllllllllllo, sachmal ich fahr hier 500km und dann sowas.Nö, ich verkauf nicht mehr.
Toller Anschiss.............. ich möchte keinen Typ 4 Motor mehr haben.
Leider war der Typ1 schon verkauft. Also wieder suchen.
Wieder im Bugnet wurde ich fündig, wieder in Bayern, aber der Kontakt war sehr nett und wir wurden uns einig. 5 Tage später lag der Motorblock bei mir. Es fehlen noch Krümmer, Vergaser, Ansaugstutzen und Lichtmaschiene. Alle Teile habe ich dann in kürzester Zeit im Netz gefunden. Und so sah er aus der erste Typ 4 Motor im 56iger. Eigendlich ja der Dritte!!!
Wie lange wird er durchhalten?????????????????????, nicht lange.........

1 Kommentar:

canary hat gesagt…

Your blog is very interesting!
Please, send me the photo of your pc desktop.
I'll publish them all on my blog!
ciccidi@gmail.com